Royal - Valentina Fast đź‘‘đź’‘

Hallöchen :)
Vor Kurzem habe ich "Royal" von Valentina Fast beendet - was ein Buch!
Dieses möchte ich heute gerne für euch Rezensieren und mich zuvor noch beim Carlsen-Verlag für dieses Rezensionsexemplar bedanken! 💖






Verlagswebsite: CARLSEN VERLAG
Reiheninformation: Band 1&2 von 6
Altersempfehlung: Ab 14 jahren
Seitenzahl: 448
ISBN: 978-3-551-31635-6
Preis: €9,99 (D), €10,30 (A)




Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die siebzehnjährige Tatyana um die Gunst vier junger Männer werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich? Und wie weit wird Tatyana in der Auswahl kommen?





Ich kann mich noch genau erinnern, wie schon alle von dieser Reihe geschwärmt haben, als es die "Royal"-Bücher nur als E-Books gab... Und ich konnte die Bücher nie Lesen, weil ich eben keinen E-Book-Reader besitze. Als ich dann gehört habe, dass die "Royal"-Reihe nun nach und nach im Printformat erscheint, habe ich mich wahnsinnig gefreut!

Tatyana, auch genannt Tanya, will eigentlich nichts mehr, als in der Schmuckschmiede, welche ihrer Schwester und dessen Mann gehört, in die Lehre zu gehen. Doch dann soll sie an der "Auswahl" teilnehmen und obwohl sie darauf absolut keine Lust hat, lässt sie sich auf einen Deal ein:
Wenn sie von den vier Jungen Männern, von denen einer der Prinz ist, nach Hause geschickt wird, wird ihr Wunsch erfüllt werden und sie darf im Familiengeschäft in die Lehre gehen. Doch als Tanya im Palast ankommt, versteht sie sich auf Anhieb sehr gut mit den jungen Männern und ist sich plötzlich gar nicht mehr so sicher, ob sie im Palast bleiben oder gehen möchte.

Der Protagonistin in diesem Buch fällt alles von der ersten Seite an regelrecht in den Schoß. Sie wird als erste für die Show ausgewählt und versteht sich auf anhieb wahnsinnig gut mit den jungen Herren, ist allen anderen sofort überlegen und hat es wahnsinnig leicht - was mich ehrlich gesagt an manchen Stellen ein wenig gestört hat, da es der Geschichte einfach teilweise die Ecken und Kanten genommen hat. Tanya war mir dennoch sehr sympathisch und ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Auch die Ausarbeitung der 4 Männern hat mir sehr sehr gut gefallen! Ich habe beim Lesen immer mitgerätselt, bei wem es sich nun um den Prinzen handelt.
Der  Schreibstil war sehr schön bildlich und leicht zu lesen, ohne dass es langweilig wurde. Die ganze Welt von Viterra war sehr ausfĂĽhrlich und glaubwĂĽrdig beschrieben, dennoch wirkte alles auf mich einfach ein wenig "glatt", wie zuvor beschrieben fehlten mir einfach Ecken und Kanten.

Philipp - einer der 4 jungen Herren - hat mich anfangs wirklich genervt. dieses ständige Hin- und Her und immer den romantischen Moment ohne Erklärung aber mit "Ich kann nicht, das hätte nicht passieren dürfen..." abbrechen, war einfach nur nervig. Später aber wurde er irgendwie interessant und ich als Leserin wurde neugierig.
Was mir an der Geschichte sehr gut gefallen hat, war, das alles beinahe ein Wenig mysteriös untermalt war und dass man sich ständig gefragt hat, wer denn der Prinz ist, was bestimmte Ereignisse bedeuten etc. Auch die Freundschaft, welche sich zwischen Tanya und Claire entwickelt hat, hat mir das Lesen nur noch verschönert.





Zusammenfassend hat mich die Geschichte wirklich von der ersten Seite an fesseln können. Der Schreibstil hat für einen guten Lesefluss gesorgt und die Ausarbeitung der Geschichte und der Charaktere hat all dies sehr angenehm untermalen können. Teilweise hat es mich zwar gestört, dass alles zu "perfekt" und "glatt" wirkte, dennoch hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich freue mich absolut auf den nächsten Band der Reihe!



















0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Follower