Slider

The Amateurs - Sara Shepard đź’•

Montag, 13. März 2017

Hallöchen :)
In den Monat März habe ich mit "The Amateurs" von Sarah Shepard gestartet. Zu diesem Buch gibt es heute eine Rezension von mir!

Vielen Dank an den Verlag fĂĽr das Zusenden dieses Rezensionsexemplars!





Verlagswebsite: CBT VERLAG
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-570-31130-1
Preis: €9,99 (D), €10,30 (A), CHF 13,90




Aerin Kelly war elf, als ihre ältere Schwester Helena verschwand. FĂĽnf Jahre später wird Helenas Leiche gefunden. Sechs Jahre später legt die Polizei den Fall zu den Akten, ohne einen Spur vom Mörder. Aerin macht sich auf eigene Faust auf die Suche. Ăśber die Website Case Not Closed nimmt sie Kontakt zu zwei Teenagern auf, Seneca und Maddox, die ebenfalls Angehörige verloren haben. Gemeinsam versuchen sie, den Fall Helena zu lösen. Doch als ihre Nachforschungen voranschreiten, schwant ihnen, dass ihre Zusammenarbeit kein Zufall ist. Und dass etwas – oder jemand – alle drei Fälle verbindet …




Gleich nach dem ersten Lesen des Klappentextes war klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss! Jugendthriller habe ich in letzter Zeit irgendwie total fĂĽr mich entdeckt und die Story hinter diesem Buch klingt unfassbar spannend:

Sechs Jahre nach dem Verschwinden ihrer großen Schwester kann Aerin immer noch nicht mit der Sache abschließen, Albträume plagen sie und es scheint, als hätten alle Helena schon längst vergessen, nur Aerin nicht. Sie findet eine Website Namens "Offener Fall", auf der Amateurdetektive vergessene Fälle lösen. Dort lernt sie eine Gruppe von Teenagern kennen, die ihr helfen, den Mörder zu finden.

Die Geschichte hat sich wirklich von der ersten Seite an wahnsinnig flĂĽssig lesen & schnell verschlingen lassen - ich bin regelrecht durch die Story geflogen! 
Anfänglich hatte ich ein wenig Probleme, alle Namen den entsprechenden Personen zuordnen können und auch nach beenden des Buches finde ich, dass die Geschichte ein wenig in der Luft hängt. Man lernt die handelnden Personen beinahe nur anhand den Mordfallen kennen, mit denen sie zu kämpfen haben und nicht als die Persönlichkeiten, die sie sind. Beim Lesen allerdings konnte ich darĂĽber schnell hinwegsehen und bin auch mit den Namen nicht mehr durcheinander gekommen. 
Die beschriebenen Ermittlungen waren total Spannend nach zu verfolgen und ständig dachte ich "Das ist ja offensichtlich, es ist XYZ", was aber im Endeffekt gar nicht der Fall war.

Manchmal jedoch wirkten die ganzen Zufälle, die passierten, auf mich ein wenig ZU zufällig. Es fiel den Protagonisten irgendwann so leicht, die Geschichte aufzudecken, dass ich mich fragte, warum es dann der Polizei nicht gelungen war. Dennoch hat mir der Spannungsbogen der Geschichte total gut gefallen und konnte mich sehr fesseln, auch das Ende hat mir sehr gefallen und nun bin ich sehr gespannt auf einen Folgeband!





"The Amateurs" von Sara Shepard war für mich ein nicht allzu gruseliger Jugendthriller, der dennoch einiges an Spannung und einen wahnsinnig guten Schreibstil für den Leser bereithält! Manchmal passierten Aufdeckungen durch beinahe zu zufällige Zufälle, dennoch wirkte die Geschichte auf mich letztendlich glaubwürdig und wirklich fesselnd!
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

CopyRight © | Theme Designed By Hello Manhattan